top of page
  • Alex

Strip Down, Rise Up

Heute möchten wir euch einen Film vorstellen, den jeder Poledancer gesehen haben sollte. „Die heilende Kraft des Entblößens“ ist ein Dokumentarfilm aus den USA der 2021 veröffentlicht wurde. In 112 Minuten sehen wir nicht nur Poledance, sondern auch bekannte Größen des Sports im Interview.


In einem Satz:

Der Film ist eine ergreifende Dokumentation, die zeigt, dass Poledance auf ganz unterschiedliche Weisen betrieben werden kann.


__________________________________________________


Titel: Die heilende Kraft des Entblößens

(Originaltitel: Trip Down, Rise Up)


Thema: Poledance

Genre: Dokumentation /

du findest den Film auf Netflix

Dauer: 112 Minuten

Ersterscheinung: 05. Februar 2021 (USA)

Direktorin: Michèle Ohayon Produzentin: Michèle Ohayon

Drehbuch: Michèle Ohayon

Musik komponiert von: Lili Haydn

Schauspieler: Sheila Kelley, Amy Bond, Jenyne Butterfly, Elizabeth Mihelich, Evelyn Oshita


Inhalt:

Frauen mit den unterschiedlichsten Geschichten werden in der Dokumentation auf ihrer persönlichen Reise begleitet. Sie alle nehmen an einem Pole-Dance Programm teil, um ihre traumatischen Erlebnisse zu verarbeiten und wieder zu ihrer femininen Seite zu finden.


___________________________________________________



In unserem Betrag über die Geschichte des Poledance haben wir bereits kurz über das Konzept „S-Faktor“ von Schauspielerin Sheila Kelly gesprochen. Mit ihrem Poledance Programm möchte sie Frauen helfen ihre Weiblichkeit wiederzufinden, die teils schreckliche Dinge erlebt haben. Auch bekannte Größen im Poledance wie zum Beispiel Jenyne Butterfly kommen zu Wort.

Von Heels über Augenbinden und die Berührung des eigenen Körpers ist hier sehr vieles dabei, dass uns mit unserem Europäischen Verständnis von Poledance zum Teil sehr fremd erscheint. Für die Teilnehmerinnen hat diese Art des Tanzes eine therapeutische Wirkung und zeigt wieviel Kraft Poledance uns geben kann. Diese Sportart, dieser Tanz, kann unser Leben zum positiven verändern. Egal auf welche Weise er ausgeführt wird. Wenn wir unsere gewohnten Eindrücke und Erwartungen beiseite lassen, ist der Film ein ergreifender Beweis für das, was wir als Poledancer bereits selbst am eigenen Körper erleben dürfen. <3


Die Dokumentation ist also ein „Muss“ für jeden Poledancer. Mehr wollen wir euch nicht verraten. Schnapp dir deine Polebuddies und macht euch einen gemütlichen Filmabend.

Lasst uns gerne eure Meinung zu dem Film im Kommentar.


Viel Spaß bei deinem Poledance Filmabend!

45 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page